Die klassische Tour

 

Diese Tour haben wir für Schottland-Besucher zusammengestellt, die noch nie in Schottland waren und sich einen Überblick über das Land verschaffen möchten. Die folgende Tour, die wir Ihnen als Vorschlag unterbreiten möchten, basiert auf 9 Übernachtungen.

 

Edinburgh

 

Die meisten Leute wollen ein paar Tage in Edinburgh verbringen und dort gibt es auch viel zu sehen: Edinburgh Castle, die mittelalterliche Altstadt und die königliche Yacht Britannia. Ein Einkaufsbummel darf natürlich auch nicht fehlen.

 

Wenn Sie im August nach Edinburgh fahren, sollten Sie das Edinburgh Military Tattoo, das größte Musikfestival Schottlands, nicht verpassen. Bedenken Sie aber, dass Sie für diesen Monat frühzeitig buchen sollten!

 

Wir empfehlen Ihnen, in einer der vielen netten Frühstückspensionen im eleganten Zentrum des modernen Edinburghs (New Town) zu übernachten. Die freundlichen B&Bs in der um 1790 gebauten New Town liegen zentral und dennoch ruhig.

 

Wenn Sie genügend Zeit haben, sollten Sie sich auch die ungewöhnliche Rosslyn Chapel ansehen: Einzigartige Steinmetzarbeiten aus dem 15. Jahrhundert, die eine eindrucksvolle Stimmung in der Kapelle erzeugen. Halten Sie Ausschau nach dem Engel, der Dudelsack spielt!

 

Moray Place, Edinburgh

- Moray Place, Edinburgh -

 

Der Weg nach Deeside

 

Wenn Sie über die Forth Road Bridge fahren (hier haben Sie eine schöne Aussicht auf die berühmte Rail Bridge aus dem Jhr 1890), bringt Sie die Schnellstraße am Loch Leven vorbei. Auf dem Loch befindet sich eine Insel mit einer Festung, in der Maria Stuart gefangen gehalten wurde. Die Straße führt weiter nach Perth. Hier können Sie eine Pause am Scone Palace einlegen. Das Schloss, in dem einst schottische Könige gekrönt wurden, ist gut ausgeschildert.

 

Wenn Sie aber noch am selben Abend in Deeside ankommen möchten, sollten lieber weiterfahren bis zum Glamis Castle, dem alten Sitz von Queen Elizabeth, der Königinmutter (Bild unten). Hier sind Sie herzlich eingeladen, dieses historische und architektonisches Kleinod zu betreten aber leider dürfen Sie nicht in die geheimen Gemächer, in denen Lord Glamis einst mit dem Teufel Karten spielte!

 

Fahren Sie vom Glamis Castle weiter zum Dorf Edzell, und nehmen Sie die wunderschöne Cairn O'Mount Road (B974) in Richtung Deeside. Auch in Edzell steht ein reizendes Schloss mit einem hübschen Renaissance-Garten.

 

Burgen und Steine

 

Banchory, ein Country House Hotel mit entspannter Atmosphäre, lässt sich wunderbar als Ausgangspunkt nutzen, um Royal Deeside zu erkunden. Das Royal (königlich) bedeutet in diesem Fall, dass Queen Victoria einst hierher in die Sommerfrische fuhr und es ihr seitdem alle Monarchen nachtun. Doch lange bevor Queen Victoria Balmoral Castle wieder aufbauen ließ, bauten die Earls Marischal von Schottland Dunnottar Castle bei Stonehaven: Eine beeindruckende Festung, die auch heute noch eine edle Ruine voller Geschichten ist.

 

Jahrhunderte bevor sich die ersten keltischen Siedler in Schottland niederließen, versetzten Volksstämme aus der Bronzezeit gewaltige Monolithen, um mysteriöse Steinkreise zu formen so auch den Steinkreis mit dem unaussprechlichen Namen: Easter Aquhorthies. Vor allem aber werden Sie die üppige Architektur der Burgen in Deeside, darunter auch Craigievar Castle (unten), bewundern können. Crathes Castle mit seinen wunderbaren Deckengemälden (unten rechts) und prächtigen Gartenanlagen ist unser Favorit.

 

Von Royal Deeside über die Hügel nach Inverness

 

Auf Ihrer Fahrt durch Deeside in Richtung Inverness, empfehlen wir Ihnen, ein paar Minuten an der Old Royal Station in Ballater zu halten. Dort können Sie sich wenn auch nur für einen kurzen Augenblick in viktorianische Zeiten zurückversetzen lassen. Es wird Ihnen sicher auch das königliche Wappen auffallen, das an zahlreichen, ganz normalen Läden angebracht ist. Damit möchten die Besitzer anzeigen, dass ein Mitglied der Königsfamilie zur Kundschaft gehört. Und weil wir gerade beim Thema sind: Sie können auch die Anlagen von Balmoral Castle besuchen, wenn die königliche Familie gerade nicht anwesend ist. Auf Ihrer Weiterfahrt nach Speyside, fällt Ihnen bestimmt ein Gebäude auf, das wie ein kleines Fort aussieht: Corgarff Castle ist ein Tower House aus dem 16. Jahrhundert, dass 1748 in eine Kaserne für Regierungstruppen umgebaut wurde.

 

Balmoral Castle, Royal Deeside

- Balmoral -

 

Genießen Sie die Landschaft auf Ihrer Weiterfahrt ins Spey Valley und fahren Sie durchs Dava Moor. Hier empfehlen wir einen kleinen Umweg, damit Sie sich die Ruine von Lochindorb Castle, das auf einer Insel im Moor liegt, ansehen können. Die Burg aus dem 13. Jahrhundert erlangte ihren Bekanntheitsgrad durch König Edward I von England, der kurze Zeit dort wohnte, und später auch durch den so genannten Wolf von Badenoch (Alexander Stewart).

 

Unsere Empfehlung für die Nacht: Castle Stuart. Dies ist sicherlich ein luxuriöses Unterfangen, aber Sie werden dort eine unvergessliche Nacht verbringen.

 

Die Gegend um Inverness

 

An Ihrem Tag in und um Inverness empfehlen wir den Besuch bekannter Sehenswürdigkeiten wie Cawdor Castle und Culloden Battlefield und auch Fort George, wenn es nicht zu windig ist. Es ist nicht nötig, Inverness selbst viel Zeit zu widmen, aber Sie sollten es auf keinen Fall versäumen, die Clava Cairns (Hügelgräber und Steinkreise aus der Bronzezeit, s. Foto unten) zu besuchen. Die Cairns liegen nur fünf Minuten mit dem Auto vom Schlachtfeld von Culloden entfernt.

 

Die Westküste

 

Die Westküste ist selbst für die Schotten vielleicht sogar besonders für die Schotten eine magische Gegend: das Licht auf dem Wasser, das sich stetig ändert, die Sanftheit und Schönheit, der man dort das ganze Jahr über begegnet. Diese Route bringt Sie am oft fotografierten Urquhart Castle am Loch Ness vorbei und schließlich durch Glenmoriston. Auf einigen Straßenkarten ist auch der MacPherson-Cairn eingezeichnet. Dieses Grabmahl, gebaut im Gedenken an einen tapferen Mann, der hier einen unglücklichen Tod fand, liegt drei Meilen östlich des Cluanie Damms. Es lohnt sich, hier zu halten und mehr über die Geschichte des Grabes zu erfahren.

 

Die Insel Skye

 

Ihre Fahrt bringt Sie am traurigen und unauffälligen Schauplatz der Schlacht von Glenshiel vorbei. Auf dem Weg nach Kyle of Lochalsh und zur Skye Bridge liegt hinter einer Kurve das Eilean Donan Castle , das Sie wahrscheinlich von zahlreichen Schottland-Fotos kennen. Genießen Sie Ihren Besuch in dieser prächtigen Burg, die zweihundert Jahre lang nur als Ruine vor sich hin vegetierte bis sie, wie durch Zauberhand, wieder aufgebaut und restauriert wurde. Lt.-Colonel John MacRae-Gilstrap, ein Nachfahre des MacRae Clans (die MacRaes waren die Verbündeten der MacKenzies, der einstigen Burgbesitzer) beaufsichtigte die Bauarbeiten.

 

Die nächsten zwei Nächte verbringen Sie in einem restaurierten viktorianischen Inn an einem kleinen Hafen in Sleat, einer der hübschesten Gegenden Skyes. Hier wird die keltische Geschichte wieder lebendig. Doch obwohl die Landschaft von Skye wunderschön ist, sollten Sie sich ein wenig Zeit für das Museum of the Isles beim Armadale Castle nehmen. Dort wird Ihnen auf eine wunderbare Weise die Geschichte der Highland Clans näher gebracht. Auch das nichts sagende Faltblatt des Museums tut dieser perfekten Präsentation keinen Abbruch.

 

Black Cuillins, Isle of Skye

- Black Cuillins, Skye -

 

Heimwärts

 

Am nächsten Morgen nehmen Sie die Fähre ans Festland. Die Fahrt von Mallaig, vorbei an Glenfinnan, wo Bonnie Prince Charlie 1745 die Flagge der Stuarts hisste, ist äußerst reizvoll.

 

Wenn Sie kurz vor Fort William einen Abstecher nach Banavie machen, kommen Sie zum Moorings Hotel. Hier können Sie parken und das südliche Ende des Caledonian Canals, den Sie erstmals überquerten als Sie Inverness verließen, bewundern. Hier liegt Neptune's Staircase, eine Schleusentreppe mit acht aufeinander folgenden Schleusen. Im Hintergrund erhebt sich Schottlands höchster Berg: der düstere Ben Nevis.

 

Fahren Sie jetzt am Loch Linnhe vorbei, nach Ballachulish und dann weiter bis zum berühmt-berüchtigten Glencoe. Hier wurde der MacDonalds-Clan von der britischen Armee, angeführt von einem Campbell-Clan-Mitglied, massakriert. Die blutrünstigen Details erfahren Sie im dortigen Visitor Centre.

 

In den grünen Feldern Stirlingshires liegt Callander, der Lieblingsort von Rob Roy MacGregor gut gespielt von Liam Neeson im Film Rob Roy, obwohl der Film das Leben des einstigen Viehdiebs und Erpressers auf verklärte Weise darstellt. Auch dort gibt es ein Visitor Centre für Roby-Roy-Liebhaber

 

Die heutige Nacht verbringen Sie in einem charmanten Hotel in Callander. Das Haus wurde 1625 am gewundenen Fluss Teith als Jagd-Lodge für die Herzoge von Perth gebaut. Glücklicherweise wurde das Alter des Gebäudes nicht hinter schlechten "Verschönerungen" versteckt.

 

Am nächsten Tag können Sie Stirling Castle, Festung und Renaissance-Palast, besuchen. Hier wurde Maria Stuart als Baby gekrönt und ihr Sohn wurde hier später auch getauft. Das Highlight dieses Besuches ist wahrscheinlich die neu renovierte Great Hall mit ihrem Balkengewölbe, das aus so genannten "hammer beams" besteht: dreitausend handgefertigte, horizontale Streben, die das Gewicht der Decke auf die Seitenwände verteilen. Ganz in der Nähe liegen auch das (William) Wallace Monument und das Bannockburn Battlefield.

 

Und jetzt: Zurück auf die Schnellstraße und ab zum Flughafen.

 

Der Preis für eine Reise dieser Art beträgt etwa £ 1210 pro Person:
9 Übernachtungen in Zimmern mit Bad/Dusche und WC, Frühstück (außer im Castle Stuart, wo auch ein Dinner mit Wein im Preis inbegriffen ist) sowie ein Leihwagen mit Automatik (Gruppe 4).

 

 

back to top

 

Craigievar Castle

 

"Thank you so much for your help with our trip. Your recommendations for places to stay, sights to visit and even the route to drive were incredibly helpful - because of your help, this was one of the best trips of our lives! Thank you also for taking the time to get to know us and putting together an itinerary that fit us perfectly - it was NOT a cookie cutter, one-size-fits-all itinerary! I would recommend Clans and Castles to anyone who is planning a trip to Scotland (I already have!). Your help made the difference between a nice trip and a trip we will be talking about for ages."

Laurie Schrum

 

 

More ...

 

'Exploring the Highlands' is just one example of a holiday we can arrange. This nine day trip for two people in a midsized automatic car costs GBP 1210 per person (about USD 1956 in Nov 2010). A marked map, tourist literature and as much advice as you need are all part of a Clans and Castles holiday!

Contact us ...

 

Scottish Clans and Castles

Coille House,

Appletreehall, Hawick,

Scottish Borders TD9 8RS

T: +44 1450 371719

 

E: info@clansandcastles.com

 

Email us to arrange a Skype call

Email us to arrange
a Skype call

 

What time is it in Scotland now?

Email Newsletter icon, E-mail Newsletter icon, Email List icon, E-mail List icon Sign up for our
Email Newsletter
For Email Marketing you can trust

Site in English